Wenn Sie eher visuell lernen, dann k├Ânnen Sie auch mein YouTube-Video zur Proteinsynthese ansehen, das unten eingebettet oder direkt auf YouTube verf├╝gbar ist.


Proteine sind die Arbeitspferde des Lebens und erf├╝llen in unseren Zellen eine Vielzahl wesentlicher Funktionen. Aber haben Sie sich jemals gefragt, wie diese komplizierten Molek├╝le tats├Ąchlich hergestellt werden? Die Antwort liegt in der faszinierenden Welt der Proteinsynthese, einem bemerkenswerten zellul├Ąren Prozess, den wir gerade entschl├╝sseln.

Was ist ├╝berhaupt die Proteinbiosynthese?

Daf├╝r muss man sich zuerst eine Zelle anschauen.

Kern einer Zelle

Dort wird n├Ąmlich die DNA gespeichert.

Jetzt muss aber das genetische Material an die Ribosome au├čerhalb des Zellkerns kommen,┬ádamit ein Protein gebildet werden kann. Aber daf├╝r muss man die Daten so verarbeiten und transportieren, dass diese Ribosome┬ádiese auch sp├Ąter lesen k├Ânnen. Genau diese Verarbeitung und Transport wird als Proteinbiosynthese bezeichnet.

Die Transkription

Die DNA ist zurzeit in einem Doppelhelix gespeichert und muss jetzt erstmal aufgemacht werden. Um jetzt die Daten zu verarbeiten, wird die DNA in eine mRNA umgeschrieben. Dabei wird die DNA in Basenpaare aufgeteilt und die Basen werden dann einzeln abgelesen. Die Basen werden dann in die passenden Basen der mRNA ├╝bersetzt.

Deswegen hei├čt auch das Verfahren Transkription.

Diese mRNA wird jetzt weitergegeben. Im Unterschied zum DNA besteht die mRNA aus nur einem Strang und ist jetzt bereit, die Zelle zu verlassen. Dabei wird es noch ein bisschen bearbeitet. Zuerst wird die mRNA noch ein bisschen gek├╝rzt und dann werden noch ein paar zus├Ątzliche Basen hinzugef├╝gt. Diese zus├Ątzlichen Basen sind wichtig f├╝r die Translation.

Jetzt ist die mRNA fertig und kann die Zelle verlassen. Dort wird es von den Ribosomen gelesen.

Die Translation

Die Ribosomen sind die Fabriken der Zelle und bestehen aus zwei Untereinheiten. Es werden jetzt immer drei Basen gleichzeitig gelesen und diese werden als Codon bezeichnet. Jedes Codon steht f├╝r eine Aminos├Ąure.

Nachdem die ganze mRNA gelesen wurde, k├Ânnen die Aminos├Ąureketten sich jetzt zu komplexen 3D-Strukturen bilden und formen somit ein Protein.

Dieses Verfahren wird als Translation bezeichnet, da die Basen in Aminos├Ąuren ├╝bersetzt werden. Die mRNA kann dann wieder abgebaut werden und die Ribosomen k├Ânnen sich wieder aufl├Âsen.